+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zahl gespeicherter Ankunftsnachweise

Inneres und Heimat/Antwort - 26.11.2018 (hib 910/2018)

Berlin: (hib/STO) Zum Stichtag 30. September 2018 sind ausweislich der im Ausländerzentralregister gespeicherten Daten insgesamt 321.498 Ankunftsnachweise gespeichert gewesen, die an 319.164 Personen ausgegeben worden sind. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/5791) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/5229) hervor.

Danach lebten zum genannten Stichtag 15.072 Personen mit aktuellem Asylstatus „Asylgesuch gestellt“ in Deutschland, ohne zu einem Zeitpunkt eine Aufenthaltsgestattung gehabt zu haben. Davon war den Angaben zufolge zu 6.532 ein Ankunftsnachweis gespeichert.