+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

WLAN-Angebot in Regionalzügen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 27.11.2018 (hib 914/2018)

Berlin: (hib/HAU) In ihrer ergänzenden Antwort (19/5745, 19/5429) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/5073) listet die Bundesregierung die mit WLAN ausgerüsteten oder aktuell in der Umrüstung befindlichen Regionalbahn-Teilnetze auf. Weiter heißt es in der Antwort, die DB Regio AG gehe bezüglich der von ihr betriebenen Netze bis Ende 2020 von einer WLAN-Ausstattung von rund 30 Prozent aus. Etwa 50 Prozent aller aktuellen Neuausschreibungen für Regionalzugwagen beinhalteten die Anforderung WLAN beziehungsweise Vorrüstung WLAN, schreibt die Regierung. Eine Ausstattung sämtlicher der von ihr betriebenen Netze würde zwischen 160 und 200 Millionen Euro kosten, schätzt die DB Regio AG der Vorlage zufolge.