+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mittel für Radverkehrsplan aufgestockt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 27.11.2018 (hib 916/2018)

Berlin: (hib/HAU) Die Mittel zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans, mit denen die Bundesregierung den Radverkehr fördert, wurden 2018 von 4,2 Millionen Euro auf fünf Millionen Euro aufgestockt. Das geht aus der Antwort der Regierung (19/5799) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion der FDP (19/5382) hervor. In Kürze, so heißt es in der Antwort, werde die Evaluation des Förderprogramms zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans ausgeschrieben, die unter anderem die Wirksamkeit des Mitteleinsatzes prüft.