+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Brandschutz in Zügen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 07.12.2018 (hib 962/2018)

Berlin: (hib/HAU) Den Brandschutz bei Fernverkehrszügen thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/6201). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, ob sie einen Überarbeitungsbedarf beim Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG (DB AG) sieht. Gefragt wird auch, welche Konsequenzen die Bundesregierung und die DB AG aus dem ICE-Brand am 12. Oktober 2018 ziehen und wie aus ihrer Sicht ein solcher Brand in dem fertiggestellten Tunnelsystem von Stuttgart 21 ablaufen würde.