+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gesundheitsrisiken durch Tätowierungen

Gesundheit/Kleine Anfrage - 12.12.2018 (hib 976/2018)

Berlin: (hib/PK) Mit den Gesundheitsrisiken durch Tätowierungen befasst sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/6315). In Deutschland ließen sich immer mehr Menschen tätowieren, insbesondere bei Frauen stiegen die Zahlen stark an. Manche der verwendeten Farben könnten Allergien auslösen. Auch die Entfernung von Tattoos berge Gesundheitsgefahren.

Die Abgeordneten wollen nun wissen, wie die Bundesregierung die Problematik und den Markt für Tattoos einschätzt.