+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD nominiert erneut Harder-Kühnel

Bundestagsnachrichten/Wahlvorschlag - 12.12.2018 (hib 980/2018)

Berlin: (hib/PK) Die AfD-Fraktion schlägt erneut ihre Abgeordnete Mariana Iris Harder-Kühnel als Bundestagsvizepräsidentin vor. Das geht aus einem Wahlvorschlag (19/6401) der Fraktion hervor.

Die 44 Jahre alte Juristin stammt aus Hessen und vertritt im Bundestag den Wahlkreis Main-Kinzig - Wetterau II -Schotten. Sie hatte beim ersten Wahlgang Ende November nicht die erforderliche Zustimmung erhalten.

Die AfD-Fraktion war zu Beginn der Legislaturperiode bereits mit ihrem Wahlvorschlag für das Vizepräsidentenamt gescheitert. Der von ihr nominierte Kandidat Albrecht Glaser erhielt in drei Wahlgängen nicht die nötige Mehrheit.