+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 18.12.2018 (hib 999/2018)

Berlin: (hib/HAU) Nach den Kosten für Planung und Realisierung der kompletten Elektrifizierung der Bodenseegürtelbahn erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/6260). Die Bundesregierung wird außerdem gefragt, ob sie der Ansicht zustimmt, „dass der Bodenseegürtelbahn aufgrund des Anschlusses an die Allgäubahn (München-Zürich) sowie an die bereits elektrifizierte Strecke Konstanz-Singen sowie durch den daraus entstehenden Anschluss an den Grenzübertritt (Schweiz) eine überregionale Bedeutung zukommt, weshalb eine Elektrifizierung vordringlich anzusehen und mit Bundesmitteln zu fördern ist“.