+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Stand der Flottenerneuerung erfragt

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 18.12.2018 (hib 999/2018)

Berlin: (hib/HAU) Für Hardware-Nachrüstungen bei privaten Pkw und den Stand der Flottenerneuerung in den Städten mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung im Jahresmittel interessiert sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/6252). Die Abgeordneten gehen darin auch auf das Treffen von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am 8. November 2018 mit Vertretern der deutschen Autohersteller ein. Die Bundesregierung wird gefragt, aus welchem Grund keine ausländischen Autohersteller an diesem Treffen teilgenommen haben.