+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Freizügigkeitsrecht der EU

Inneres und Heimat/Antwort - 14.01.2019 (hib 32/2019)

Berlin: (hib/STO) Über das Recht von Unionsbürgern auf Aufenthalt in Deutschland informiert die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/6781) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/6391). Wie die Regierung darin ausführt, ergibt sich das Recht von Unionsbürgern auf Einreise und Aufenthalt unmittelbar aus dem primären Unionsrecht. Artikel 21 Absatz 1 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union vermittele allen Staatsangehörigen der Mitgliedstaaten das Recht, sich innerhalb der EU frei zu bewegen und aufzuhalten. Das Freizügigkeitsrecht schließe das Recht ein, sich an einem frei gewählten Ort innerhalb der Europäischen Union niederzulassen und dort zu arbeiten.