+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Biogasanlagen und Formaldehyd

Finanzen/Kleine Anfrage - 16.01.2019 (hib 52/2019)

Berlin: (hib/HLE) Um Rückforderungen des sogenannten Formaldehydbonus von Biogasanlagenbetreibern geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/6650). Die Abgeordneten wollen wissen, wie viele Anlagenbetreiber den Bonus zurückzahlen müssen, falls ein Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart rechtskräftig werden sollte. Der Bonus wird nach Angaben der Abgeordneten in der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage für den Bau und Betrieb von Biogasanlagen mit möglichst geringem Ausstoß an Formaldehyd gezahlt.