+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wohnungsverkäufe in Berlin

Finanzen/Kleine Anfrage - 17.01.2019 (hib 61/2019)

Berlin: (hib/HLE) Aus welchen Gründen die im Eigentum der Bundesanstalt für Immobilien (BImA) stehenden Geschosswohnungen in Berlin derzeit nicht veräußert werden, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen von der Bunderegierung in einer Kleinen Anfrage (19/6842) erfahren. Außerdem geht es um Wohnungsverkäufe in den vergangenen Jahren. Wie die Abgeordneten im der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage schreiben, verfügt die BImA in Berlin über mehr als 4.500 Wohnungen.