+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Expertengremien im Innenministerium

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 21.01.2019 (hib 68/2019)

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl der Mitarbeiter, die sich im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat sowie den ihm nachgeordneten Bundesbehörden mit Aspekten der Digitalisierung befassen, erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/6954). Auch möchte sie wissen, wie viele Mitarbeiter sich in dem Ministerium und den ihm nachgeordneten Bundesbehörden mit Aspekten des Verbraucherschutzes oder mit für kleine und mittelständische Unternehmen relevanten Themen befassen. Ferner fragt sie unter anderem danach, ob es bei dem Ministerium oder den ihm nachgeordneten Bundesbehörden Expertengremien gibt, die sich ihrem Auftrag nach mit Aspekten der Digitalisierung oder mit Fragen des Verbraucherschutzes oder mit den Interessen kleiner und mittelständischer Unternehmen befassen.