+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regierung verteidigt UN-Migrationspakt

Auswärtiges/Antwort - 21.01.2019 (hib 70/2019)

Berlin: (hib/AHE) Die Bundesregierung sieht ihre Kerninteressen im finalen Textentwurf für den im Dezember 2018 von der UN-Generalversammlung angenommenen Globalen Migrationspakt „vollumfänglich enthalten“. Das schreibt sie in der Antwort (19/6370) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/6018). „Insgesamt ist die Bundesregierung der Auffassung, dass der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration ein substanzreicher Text ist, der im Interesse Deutschlands liegt.“