+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP fragt nach Ermittlung der NOx-Werte

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 22.01.2019 (hib 75/2019)

Berlin: (hib/HAU) Bei welchen Gerichtsverfahren zu Fahrverboten in Deutschland die Ergebnisse von Prognoseprogrammen bisher relevant waren, möchte die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/6886) wissen. Die Bundesregierung wird außerdem gefragt, ob es ihrer Auffassung nach ausreichend ist, in Gebieten, in denen die Stickoxid-Belastung über der oberen Beurteilungsschwelle liegt, zur Beurteilung der Luftqualität eine Kombination von ortsfesten Messungen und Modellrechnungen beziehungsweise nur Modellrechnungen mit orientierenden/validierenden Messungen anzuwenden.