+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Transparenz von Gesetzentwürfen

Arbeit und Soziales/Antwort - 23.01.2019 (hib 81/2019)

Berlin: (hib/CHE) Änderungen in Gesetzentwürfen der Bundesregierung sind transparent nachvollziehbar. Darauf verweist die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/6897) auf eine Kleine Anfrage (19/6353) der Fraktion Die Linke zur Einflussnahme von Lobbyisten auf den Gesetzentwurf für das Teilhabechancengesetz. So würden Referentenentwürfe, Stellungnahmen und Gesetzentwürfe sukzessive auf der Internetseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales veröffentlicht. Die Bundesregierung schreibt in der Antwort weiter, dass es nicht Bestandteil der parlamentarischen Kontrollfunktion sei, frei verfügbare Informationen durch die Bundesregierung zusammenzutragen zu lassen.