+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD fragt nach interner Qualitätskontrolle

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 25.01.2019 (hib 86/2019)

Berlin: (hib/JOH) Medienberichte über einen „internen Qualitätskontrollbericht“, der gravierende Mängel in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit aufdecken soll, sind Thema einer Kleinen Anfrage (19/6994) der AfD-Fraktion. Konkret wollen die Abgeordneten wissen, wie die Bundesregierung die geäußerten Vorwürfe gegenüber dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) beurteilt, wie oft solche Qualitätskontrollberichte über die Entwicklungszusammenarbeit erstellt werden und wer Zugang zu diesen hat.