+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

25.01.2019 Europa — Unterrichtung — hib 88/2019

Themen im Europaratsparlament

Berlin: (hib/JOH) Die Korruptionsvorwürfe gegen aktive und ehemalige Mitglieder sowie die Wiedereröffnung des Monitoringverfahrens gegenüber der Türkei waren Themen der Tagung der parlamentarischen Versammlung des Europarates vom 24. bis 28. April 2017 in Straßburg. Das geht aus einer Unterrichtung (19/7146) der 16-köpfigen deutschen Delegation unter Leitung von Axel E. Fischer (CDU) hervor. Weitere Themen waren der Schutz weiblicher Flüchtlinge vor sexueller Gewalt sowie eine Dringlichkeitsdebatte zur Änderung des Hochschulgesetzes und zur geplanten Änderung des Gesetzes über Nichtregierungsorganisationen in Ungarn.

Marginalspalte