+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Status des Wissenschaftsrats

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antwort - 05.02.2019 (hib 136/2019)

Berlin: (hib/ROL) Der Wissenschaftsrat wurde durch Verwaltungsabkommen zwischen Bund und Ländern vom 5. September 1957 errichtet, ohne dass ihm die Rechtsform einer juristischen Person gegeben wurde. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/7409) auf die Kleine Anfrage der Linken (19/6955). Der Wissenschaftsrat ist eine wichtige Einrichtung, die Empfehlungen zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Wissenschaft, der Forschung und des Hochschulbereichs erarbeitet. Im Haushaltsjahr 2018 habe sich der Etat auf 8,592 Millionen Euro belaufen. In Höhe von 4,57 Millionen Euro seien sie vom Bund gekommen, in Höhe von 3,36 Millionen Euro von den Ländern.