+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regierung lobt Kooperation mit Äthiopien

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 06.02.2019 (hib 139/2019)

Berlin: (hib/JOH) Die Bundesregierung beurteilt die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit mit Äthiopien positiv und hat für die Jahre 2018 und 2019 Neuzusagen mit einem Gesamtvolumen von 136 Millionen Euro bewilligt. Das schreibt sie in einer Antwort (19/7224) auf eine Kleine Anfrage (19/6692) der AfD-Fraktion. Schwerpunkte des Engagements seien die berufliche Bildung, Ernährungsicherung und Landwirtschaft sowie der Schutz und die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen. Zur Unterstützung des äthiopischen Reformprozesses sei zusätzlich Ende Oktober 2018 die Aufnahme von Verhandlungen zu einer Reformpartnerschaft vereinbart worden.

Das Gesamtvolumen aller durchgeführten Leistungen der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der staatlichen bilateralen Entwicklungszusammenarbeit mit Äthiopien betrage 1,37 Milliarden Euro, heißt es in der Antwort weiter. Von den Maßnahmen im Bereich der Landwirtschaft profitierten bisher rund 57.000 Haushalte, im Rahmen der Bildungsprogramme hätten bereits 350.000 Jugendliche von einer verbesserten Ausbildung profitiert.