+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umsetzung der „Safe Schools Declaration“

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 19.02.2019 (hib 179/2019)

Berlin: (hib/AHE) Nach der Umsetzung der „Safe Schools Declaration“ zum Schutz von Schulen in Konfliktgebieten erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/7199). Die Bundesregierung soll unter anderem angeben, welche Staaten die Deklaration bisher unterzeichnet haben und wie viele davon Nato angehören. Außerdem interessiert die Abgeordneten, welche Verpflichtungen sich aus Sicht der Bundesregierung durch die Unterzeichnung ergeben.