+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Noch keine Erkenntnisse zu Danske-Bank

Finanzen/Antwort - 25.02.2019 (hib 213/2019)

Berlin: (hib/HLE) Die Bundesregierung hat noch keine gesicherten Erkenntnisse zum Verdacht der Geldwäsche bei der estländischen Filiale der Danske-Bank, die auch in Verbindung mit der Deutschen Bank gestanden haben soll. Die Bundesregierung teilt in ihrer Antwort (19/7840) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/6935) mit, soweit vorläufige Erkenntnisse über das Transaktionsvolumen vorliegen würden, sei bislang nicht bekannt, in welcher Höhe die Transaktionen tatsächlich kriminellen Ursprungs seien. Den Abgeordneten wurden die vorläufigen Erkenntnisse zum Transaktionsvolumen zur Einsichtnahme in der Geheimschutzstelle des Deutschen Bundestages bereitgestellt.