+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Verwendung von Regionalisierungsmitteln

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 26.02.2019 (hib 215/2019)

Berlin: (hib/HAU) Die Bundesregierung plant nach eigener Aussage, gemeinsam mit den Ländern, das Thema Vergleichbarkeit der erfassten Daten bei den Verwendungsnachweisen für die vom Bund an die Länder gereichten Regionalisierungsmittel für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in einer Arbeitsgruppe zu erörtern und ein gemeinsames Verständnis herzustellen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/7618) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/7351) hervor. Ziel sei es, den dazu bereits erstellten Leitfaden weiterzuentwickeln, damit die Vergleichbarkeit der Daten stetig verbessert werde, heißt es in Antwort weiter.