+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

FDP thematisiert Absacken der A20

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 28.02.2019 (hib 226/2019)

Berlin: (hib/HAU) Die FDP-Fraktion thematisiert in einer Kleinen Anfrage (19/7853) das Absacken eines Teilstücks der Bundesautobahn A20 nahe der Anschlussstelle Tribsees. Die Bundesregierung wird unter anderem gefragt, welche Erkenntnisse sie aktuell über die Ursache des Bruchs der Fahrbahn hat. Wissen wollen die Parlamentarier auch, warum sich der Bau und die Fertigstellung der Behelfsbrücke um mehrere Monate verzögert haben. Weitere Fragen stellen die Liberalen auch zu dem beim Bau dieses Teilstücks der A20 verwendeten Gründungsverfahren.