+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Exporte im Bereich Cybersicherheit

Wirtschaft und Energie/Antwort - 13.03.2019 (hib 264/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Um Ausfuhrgenehmigungen für Güter im Bereich der Cybersicherheit geht es in der Antwort (19/8098) auf eine Kleine Anfrage (19/7680) der FDP-Fraktion. Da Cyber-Sicherheitsprodukte häufig als Güter mit doppeltem Verwandlungszweck klassifiziert sind, gelten für sie Exportkontrollvorschriften. Die Bundesregierung listet in der Antwort Genehmigungszahlen der vergangenen Jahre auf. Gesicherte Aussagen zur Bearbeitungsdauer von Anträgen lägen nicht vor, erklärt die Bundesregierung weiter.