+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Programme zur Weltraumsicherheit

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 20.03.2019 (hib 296/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Um Aktivitäten im Bereich der Weltraumsicherheit geht es in einer Kleinen Anfrage (19/8376) der AfD-Fraktion. Die Abgeordneten möchten wissen, was die Bundesregierung vor drei Jahren unternommen hat, um die Finanzierungslücke beim geplanten AIM-Programm zu überwinden. Mit dem Programm sollte eine Technik zur Abwehr von Asteroiden entwickelt werden, es fand nicht genug Geldgeber. In der Kleinen Anfrage (19/8376) möchten die Abgeordneten außerdem erfahren, wie sich die Bundesregierung zu eventuellen Nachfolgeprojekten positioniert.