+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Markt für Medizinalcannabis

Gesundheit/Kleine Anfrage - 27.03.2019 (hib 324/2019)

Berlin: (hib/PK) Die Versorgung von Patienten mit Medizinalcannabis ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/8642) der FDP-Fraktion. Noch immer sei die Versorgung mit hohen Auflagen verbunden. Diese gälten etwa bei der Prüfung von Cannabisblüten durch Apotheken.

Angesichts der steigenden Nachfrage werde deutlich mehr Cannabis für den deutschen Markt benötigt. Für alle Beteiligten müsse die Lage verbessert werden. Zudem bestünden beim Anbau und dem Export von Cannabismedizin große Chancen für Deutschland auf dem Weltmarkt.

Die Abgeordneten fragen nun nach dem jetzigen und künftigen Bedarf. Außerdem wollen sie wissen, wie die Bundesregierung zu dem Vorstoß Dänemarks steht, den Anbau und Export von Medizinalcannabis weitgehend zu liberalisieren.