+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD nominiert wieder Harder-Kühnel

Bundestagsnachrichten/Wahlvorschlag - 02.04.2019 (hib 352/2019)

Berlin: (hib/PK) Die AfD-Fraktion schlägt zum dritten Mal ihre Abgeordnete Mariana Iris Harder-Kühnel als Bundestagsvizepräsidentin vor. Das geht aus einem Wahlvorschlag (19/8856) der Fraktion hervor.

Die 44 Jahre alte Juristin stammt aus Hessen und vertritt im Bundestag den Wahlkreis Main-Kinzig - Wetterau II -Schotten. Sie hatte bei zwei Wahlgängen im November und Dezember 2018 nicht die erforderliche Zustimmung erhalten.

Die AfD-Fraktion war zu Beginn der Legislaturperiode bereits mit ihrem Wahlvorschlag für das Vizepräsidentenamt gescheitert. Der von ihr nominierte Kandidat Albrecht Glaser erhielt in drei Wahlgängen nicht die nötige Mehrheit. Seither ist der Posten vakant.