+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Steinkohle-Schäden im Saarland

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 03.04.2019 (hib 358/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Um Bergbau-Folgeschäden im Saarland geht es in einer Kleinen Anfrage (19/8698) der FDP-Fraktion. Die Abgeordneten verweisen auf die Herausforderungen für Kommunen etwa für die Infrastruktur; diese habe durch den Steinkohlebergbau Schaden genommen. Nun möchten sie wissen, ob die Gemeinden im Saarland mit den Braunkohle-Regionen gleichgestellt werden sollen, für die im Rahmen der Kohle-Kommissionen Hilfen zum Strukturwandel erarbeitet worden sind.