+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Der Zoll in Nordrhein-Westfalen

Finanzen/Kleine Anfrage - 03.04.2019 (hib 358/2019)

Berlin: (hib/HLE) Nach der Arbeit des Zolls in Nordrhein-Westfalen erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/8673). Die Bundesregierung soll angeben, die viele Planstellen in welchen Arbeitsgebieten des Zolls in Nordrhein-Westfalen besetzt sind. Erwartet werden weiter Angaben zu den Steuermindereinnahmen durch Schwarzarbeit und der Zahl der Ordnungswidrigkeiten und Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Mindestlohngesetz sowie die Aufzeichnungs- und Meldepflicht.