+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Waffenlieferungen an Jemenkrieg-Beteiligte

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 11.04.2019 (hib 416/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fragt nach Konsequenzen aus Medienberichten, wonach in Deutschland hergestellte Rüstungsgüter im Jemen gesichtet wurden. Die Abgeordneten erkundigen sich in einer Kleinen Anfrage (19/9065) nach einer Stellungnahme der Bundesregierung und möchten wissen, wie sich die Bundesregierung zu weiteren Expertenberichten und Herstellerangaben verhält, in denen es um gesichtete Rüstungsgüter im Jemen-Krieg geht, die zum Teil mit deutscher Technologie bestückt sind.