+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Steuerbelastung von Autofahrern

Finanzen/Antwort - 15.04.2019 (hib 423/2019)

Berlin: (hib/HLE) Die deutschen Autofahrer haben im vergangenen Jahr rund 20 Milliarden Euro Energiesteuer auf Diesel und rund 15 Milliarden Euro Energiesteuer auf Benzin bezahlt. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung (19/8933) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/8385) weiter hervorgeht, wurden außerdem rund neun Milliarden Euro an Kraftfahrzeugsteuer bezahlt. Die Höhe der Einnahmen aus der Versicherungsteuer auf Kfz-Haftpflichtversicherungen beziffert die Bundesregierung auf rund drei Milliarden Euro. Demgegenüber standen im Bundeshaushalt Ausgaben für Bundesfernstraßen von rund 10,8 Milliarden Euro.

Insgesamt gibt es in Deutschland rund 47 Millionen Personenkraftwagen, von denen in den letzten zehn Jahren 32,4 Millionen neu zugelassen worden sind. In der deutschen Automobilindustrie sind 819.000 Personen beschäftigt. Der Gesamtumsatz belief sich 2017 auf 423 Milliarden Euro.