+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Bürokratie durch Online-Handelsgesetz

Finanzen/Kleine Anfrage - 25.04.2019 (hib 467/2019)

Berlin: (hib/HLE) Die Bürokratie für den Handel durch das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet ist Thema einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/9365). Die Bundesregierung soll die Kosten, die für Online-Versandhändler in Deutschland aufgrund der Neuregelung entstehen, angeben. Außerdem wird nach den finanziellen Mindereinnahmen für den Gesamtstaat gefragt, die durch nicht korrekt versteuerte Waren im grenzüberschreitenden europäischen Onlinehandel entstehen.