+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Speicherung von Daten Minderjähriger

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 25.04.2019 (hib 468/2019)

Berlin: (hib/STO) Die „Speicherung von Daten Minderjähriger in Dateien und Akten des Bundesamtes für Verfassungsschutz“ thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/9438). Darin schreibt die Fraktion, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) nach dem Willen des Bundesinnenministeriums künftig auch Daten von Kindern in Dateien speichern dürfen solle. Wissen wollen die Abgeordneten, aus welchen Gründen will das Ministerium „künftig Daten von Kindern ohne Altersbegrenzung in Dateien des BfV speichern“ will. Auch erkundigen sie sich unter anderem danach, zu wie vielen Minderjährigen derzeit in Akten des BfV Daten gespeichert werden.