+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Regierung sieht Erfolge in Armenien

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 26.04.2019 (hib 471/2019)

Berlin: (hib/JOH) Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit (EZ) mit Armenien hat nach Ansicht der Bundesregierung in den vielen Jahren der Kooperation zahlreiche Erfolge und Wirkungen erzielen können. So ermögliche die Zusammenlegung von Gemeinden sowie die Einführung eines modernen IT-gestützten Managementsystems heute schnellere, zuverlässigere und transparentere Verwaltungsdienstleistungen, von denen bereits 40 Prozent der Bevölkerung außerhalb der Hauptstadt Eriwan profitierten, schreibt sie in einer Antwort (19/9119) auf eine Kleine Anfrage (19/8060) der AfD-Fraktion.

Im Schwerpunkt „Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung“ fördere die deutsche EZ die wirtschaftliche Teilhabe armenisch-stämmiger syrischer Flüchtlinge Die Maßnahmen beinhalteten Schulungen zur Förderung von Unternehmensgründungen, die Gründung eines Produktionszentrums, das Platz für mehr als 30 syrisch-armenische Unternehmen bietet, sowie den Aufbau eines Cateringunternehmens, in dem bedürftige syrische Frauen beschäftigt seien.