+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Messbarkeit der Bodenqualität

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 30.04.2019 (hib 478/2019)

Berlin: (hib/SCR) Ein Bodenschutzindikator wird frühstens in die Weiterentwicklung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2020 aufgenommen werden. Aktuell reichten die bisher verfügbaren Daten nicht aus, „um die Veränderungen der Bodenqualität bundesweit zu messen“, schreibt die Bundesregierung in einer Antwort (19/9179) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/8206). Dazu werde eine zusätzliche Datenerhebung über Fernerkundung geprüft, führt die Bundesregierung weiter aus.