+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Risse durch Wölfe und Wolfshybride

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 30.04.2019 (hib 481/2019)

Berlin: (hib/SCR) Der Bundesregierung liegen noch keine Zahlen für 2018 zu wolfs- und wolfshybridverursachten Nutztierrissen vor. Entsprechende Daten würden derzeit bei den Ländern abgefragt, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung (19/9541) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/8868).