+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kindergeldzahlungen ins Ausland

Finanzen/Kleine Anfrage - 09.05.2019 (hib 531/2019)

Berlin: (hib/HLE) Die AfD-Fraktion macht Kindergeldzahlungen zum Thema einer Kleinen Anfrage (19/9839). Gefragt wird, wie viele Kindergeldberechtigte in den Jahren 2010 bis 2019 ihren Wohnsitz in Deutschland beziehungsweise im Ausland hatten oder haben. Wissen wollen die Abgeordneten, für wie viele Kinder, die aktuell in Deutschland beziehungsweise im Ausland leben, Kindergeld gezahlt wird. In der Vorbemerkung zur Kleinen Anfrage heißt es, für 284 000 Kinder mit Wohnsitz im Ausland sei 2018 Kindergeld gezahlt worden.