+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Nutzung der Bahnhöfe in Brandenburg

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 13.05.2019 (hib 547/2019)

Berlin: (hib/HAU) Der Potsdamer Hauptbahnhof war mit 63.991 täglichen Ein- und Umstiegen die am meisten genutzte Verkehrsstation im Land Brandenburg im Jahr 2018. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/9711) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/8757) hervor. Mit deutlichem Abstand folgen die Bahnhöfe Berlin-Schönefeld Flughafen (18.775) und Königs-Wusterhausen (18.473).

Am wenigsten genutzt wurde die Verkehrsstation Schönfließ Dorf mit zwei täglichen Ein- und Umstiegen sowie die Verkehrsstationen Kunersdorf (acht) und Fermerswalde (zehn). Der Durchschnittswert der Anzahl von Ein- und Umstiegen an Bahnhöfen und Verkehrsstationen im Land Brandenburg lag 2018 bei 1.683. Wie aus der Vorlage weiter hervorgeht, ist nach Auskunft der Deutschen Bahn AG derzeit keine Verkehrsstation in Brandenburg für eine Stilllegung vorgesehen.