+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Visagisten aus Einzelplänen bezahlt

Finanzen/Antwort - 15.05.2019 (hib 557/2019)

Berlin: (hib/HLE) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie Bundesminister wie zum Beispiel Finanzminister Olaf Scholz (SPD) oder Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) haben für öffentliche Termine wie Pressekonferenzen und Veranstaltungen Leistungen für Make up und Frisur beziehungsweise Leistungen von Visagisten in Anspruch genommen. Die Ausgaben dafür seien aus den jeweiligen Einzelplänen getragen worden, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/9798) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/9374).