+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke will sofortigen Mietendeckel

Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen/Antrag - 20.05.2019 (hib 586/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Die Fraktion Die Linke fordert einen sofortigen Mietdeckel. Per Gesetz sollten Mieten ohne Wohnwertverbesserung maximal in Höhe des Inflationsausgleichs, höchstens jedoch um zwei Prozent im Jahr, erhöht werden dürfen, schreiben die Abgeordneten in einem Antrag (19/10286). Ein Mietendeckel sei ein erster notwendiger Schritt, um den weiteren Verlust bezahlbaren Wohnraums zu verhindern, heißt es zur Begründung.