+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zeitplan für Nord Stream 2

Wirtschaft und Energie/Antwort - 20.05.2019 (hib 586/2019)

Berlin: (hib/PEZ) Die neue Pipeline Nord Stream 2 soll nach Angaben der Bundesregierung planmäßig bis Ende des Jahres fertig gebaut und in Betrieb genommen werden. Die von der EU verhängten Wirtschaftssanktionen gegen Russland dürften vermutlich keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Pipeline haben, heißt es in der Antwort (19/9658) auf eine Kleine Anfrage (19/8809) der AfD-Fraktion weiter.

Zu möglichen Auswirkungen der neuen EU-Gasrichtlinie auf das Unternehmen Nord Stream 2 äußert sich die Bundesregierung zurückhaltend. Es handele sich ihrer Ansicht nach bei der Pipeline um eine neue Gasinfrastruktur, heißt es lediglich. „Soweit der Bundesregierung bekannt, hat das Unternehmen Nord Stream 2 bisher keine Entscheidung über konkrete Zertifizierungsanträge beziehungsweise die Inanspruchnahme vorgesehener Ausnahmemöglichkeiten getroffen.“