+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Straftaten mit Sexualbezug im Ausland

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 21.05.2019 (hib 592/2019)

Berlin: (hib/AHE) Nach Straftaten mit Sexualbezug im Ausland erkundigt sich die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/9097). Unter anderem wollen die Abgeordneten erfahren, wie viele Fälle von im Ausland begangenen Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung und/oder die persönliche Freiheit durch deutsche Staatsangehörige der Bundesregierung bekannt sind und wie viele Ermittlungsverfahren durch deutsche Strafverfolgungsbehörden eingeleitet worden sind. Außerdem soll die Bundesregierung mitteilen, ob sich solche Straftaten bestimmten Ländern, Städten oder Regionen besonders häufig zuordnen lassen und welche Erkenntnisse die Bundesregierung insbesondere über den Menschenhandel im Zusammenhang mit Sextourismus weltweit hat.