+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Austausch zur Cyber-Politik mit China

Inneres und Heimat/Antwort - 21.05.2019 (hib 595/2019)

Berlin: (hib/PK) Beim Cyberkonsultationsmechanismus zwischen Deutschland und China im Mai 2018 haben sich beide Seiten über den Stand der Cyber-Gesetzgebung und die Auswirkung auf die Wirtschaft informiert. Ferner ging es um den Nutzen und die Notwendigkeit von geschützten Virtual-Private-Network-Verbindungen (VPN), wie aus der Antwort (19/10137) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/9523) der Grünen-Fraktion hervorgeht.

Die deutsche Seite habe ihr Interesse an einem Austausch zur Standardisierung und Zertifizierung im Bereich der Digitalisierung dargestellt. Beide Seiten hätten außerdem über die aktuelle Lage der Cyber-Kriminalität in beiden Ländern gesprochen.