+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Sandabbau in Indien

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 24.05.2019 (hib 612/2019)

Berlin: (hib/AHE) Den Sandabbau in Indien thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/10311). Die Abgeordneten wollen unter anderem wissen wie viele und welche deutschen Firmen inklusive kontrollierter Tochterunternehmen am Abbau, der Weiterverarbeitung oder am Transport von indischem Sand beteiligt sind. Außerdem erkundigen sie sich nach dem seit 2013 im Bundesstaat Tamil Nadu geltenden Sandabbau-Verbot für private Firmen.