+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Weiterentwicklung der Terrorabwehr

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 28.05.2019 (hib 622/2019)

Berlin: (hib/PK) Die Zusammenarbeit im Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ) ist Thema einer Kleinen Anfrage (19/10379) der FDP-Fraktion. Zwar habe die Bundesregierung im September 2018 erklärt, die Strukturen des GTAZ seien „grundsätzlich funktions- und leistungsfähig“. Der Fall des Attentäters Anis Amri habe jedoch erheblichen Optimierungsbedarf offenkundig werden lassen.

Die Abgeordneten wollen wissen, wie die Bundesregierung die Arbeitsweise des GTAZ einschätzt und ob eine Weiterentwicklung vorgesehen ist.