+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

„Ohne Gentechnik“-Siegel

Ernährung und Landwirtschaft/Antwort - 29.05.2019 (hib 627/2019)

Berlin: (hib/EIS) Die Übertragung der Markennutzungsrechte am „Ohne Gentechnik“-Siegel vom damaligen Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) auf den Verband „Lebensmittel ohne Gentechnik e.V“ (VLOG) erfolgte im Jahr 2010 unentgeltlich, weil zu diesem Zeitpunkt offen war, ob sich das Siegel am Markt etabliert. Das erklärt die Bundesregierung in einer Antwort (19/10107) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/9629) zur Übertragung der Markennutzungsrechte an dem vom BMELV initiierten Siegel. Weiter heißt es, dass der Verein aktuell keine Zuwendungen aus Bundesmitteln erhalte.