+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
29.05.2019 Ernährung und Landwirtschaft — Kleine Anfrage — hib 627/2019

Umsetzung des Holzerlasses

Berlin: (hib/EIS) Die weltweite Zerstörung von Wäldern steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/10319). Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung wissen, im Rahmen welcher nationalen, europäischen und internationalen Gesetze, Strategien, Verträge und Abkommen sich Deutschland in welchem Zeitrahmen zum Schutz und Erhalt von Wäldern verpflichtet hat und inwiefern diese Ziele erreicht werden können. Darüber hinaus soll angegeben werden, wie hoch der jährliche weltweite Waldverlust von 1990 bis zum Jahr 2018 ausgefallen ist und welche Schlussfolgerungen daraus für die Erreichung international vereinbarter Abkommen zum Schutz der Wälder gezogen werden können.

Marginalspalte