+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen zur genetischen Ahnenforschung

Gesundheit/Kleine Anfrage - 03.06.2019 (hib 637/2019)

Berlin: (hib/PK) Die Linksfraktion befasst sich in einer Kleinen Anfrage (19/10491) mit datenschutzrechtlichen Problemen bei der genetischen Ahnenforschung. Vor allem in den USA sei es beliebt, anhand von eingesendeter DNA nach Verwandten zu suchen oder die Abstammungsgeschichte nachvollziehen zu können.

Die Abgeordneten wollen wissen, wie die Bundesregierung den Sachverhalt beurteilt und welche Anforderungen an Unternehmen gestellt werden, die solche Dienstleistungen auf dem deutschen Markt anbieten.