+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Wachschutz in der Kinder- und Jugendhilfe

Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage - 05.06.2019 (hib 652/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft über den Einsatz von privaten Wachschutzunternehmen in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. In einer Kleinen Anfrage (19/10479) will sie von der Bundesregierung wissen, ob diese Kenntnisse über den Einsatz von Security-Firmen seit 2009 hat und wie sie diesen bewertet. Zudem möchte sie erfahren, ob Aufgaben des pädagogischen Personals durch Wachpersonal übernommen wurde und welche Anforderungen die Security-Firmen erfüllen mussten.