+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grünen-Anfrage zu Hormonpräparat

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 19.06.2019 (hib 693/2019)

Berlin: (hib/EIS) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt den Einsatz des PMSG-Hormons Pregnant Mare Serum Gonadotropin in den Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (19/10895). Das PMSG komme im Blut trächtiger Stuten vor und werde auch in Deutschland in der Schweinezucht verwendet. PMSG-Präparate würden bei Sauen nach dem Absetzen der Ferkel zur Brunstsimulation und zur Zyklussteuerung verwendet. Ziel sei es, ein hohes Maß an Planbarkeit in den Betriebsabläufen der Ferkelproduktion zu erreichen. Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie viele Dosen PMSG-haltige Arzneimittel in Deutschland in den letzten fünf Jahren in der Sauenhaltung eingesetzt wurden und ob die Tierschutzstandards bei der PMSG-Produktion in Südamerika mit deutschem Tierschutzrecht vereinbar sind.